Sabine Clausing - Heilpraktikerin für ganzheitliche Psychotherapie

Meine Bausteine

Auf dieser Seite möchte ich Ihnen meine Bausteine einzeln vorstellen. Ich nenne meine Ausbildungen  =  meine Bausteine, weil sie für mich zusammengesetzt das Ganze ergeben - immer austauschbar, wandelbar, veränderbar und miteinander kombinierbar. Ich kann sie so zusammen anwenden, dass es für Sie und Ihr ganz persönliches Anliegen passt.
Das Zusammenspiel meiner erlernten Bausteine + meiner guten Wahrnehmung = daraus ergibt sich eine wunderbare Kombination = meine Arbeitsweise.

Gewaltfreie Kommunikation (nach Rosenberg)

Gewaltfreie Kommunikation (GFK, hat nichts mit körperlicher Gewalt zu tun), sondern mit nicht befriedigten Bedürfnissen, es ist ein Handlungskonzept, das von Mahshall Rosenberg entwickelt wurde. Es hilft Menschen, so miteinander umzugehen, dass der Kommunikationsfluss zu mehr Vertrauen und Freude am Leben führt. GFK kann in diesem Sinne sowohl bei der Kommunikation im Alltag als auch bei der friedlichen Konfliktlösung im persönlichen, beruflichen oder politischen Bereich hilfreich sein. Im Vordergrund steht nicht, andere Menschen zu einem bestimmten Handeln zu bewegen, sondern eine wertschätzende Beziehung zu entwickeln, die mehr Kooperation und gemeinsame Kreativität und Empathie im Zusammenleben ermöglicht. Gegenseitiges Verständnis und Respekt in dem Miteinander hilft jedem, sich wieder mit jenem Teil seiner Selbst zu verbinden, der mit dem HERZEN verstehen und sich Gehör verschaffen kann, ohne dabei aggressiv zu werden. Ganz wichtig dabei ist, seine eigenen Gefühle und Bedürfnisse zu wissen und diese dann auch dem anderen mitzuteilen. Nur wenn wir selbst wissen was mit uns los ist, es dem anderen mitteilen, kann gute „gewaltfreie“ Kommunikation stattfinden.

Es gibt 4 Schritte, die wir gemeinsam in einer Einzel oder Paar - Sitzung erarbeiten, Üben, anhand von Beispielen aus Deinem/ Eurem Alltag. In unseren Kurse z.b Grenzen setzen, fließt diese Kommunikation natürlich auch mit ein.

Hier eine kurze Einleitung in die 4 Schritte


Schritt 1. Beobachten - ohne zu bewerten.
Schritt 2. Fühlen - ohne zu interpretieren
Schritt 3. Bedürfnisse - statt Strategien
Schritt 4. Bitten - statt fordern

Diese Kommunikation ist wirklich ein Türöffner für gute Kommunikation!

Und auch gut dafür, Deine eigenen Bedürfnisse zu erkennen!!